Flug mit Aeromexico von Cancun nach Mexico-City in einem Dreamliner

Der Flug von Cancun nach Mexico-City wurde mit einer Boing 787-8, einem Dreamliner durchgeführt. Wow, mit einem Dreamliner zu fliegen hatte ich mir schon gewünscht, seit ich eine Dokumentation über die Entwicklung eines Dreamliners gesehen hatte.

Aeromexico Dreamliner 787-8

Boarding

Das Boarding ging zügig vonstatten. Es wurden immer mehrere Sitzreihen aufgerufen, von der Reihenfolge ging es von hinten nach vorne, damit immer möglichst wenige Passagiere an anderen vorbei mussten. Beim Aussteigen war es genau umgekehrt. Auch hier warteten alle geduldig, bis sie an der Reihe waren.

Flugerlebnis mit einem Dreamliner

Der Flug mit der 787-8 war in der Economy-Class. Die Sitze waren vom Komfort der Breite und Rückenlehne sehr bequem und auch der Sitzabstand zum Vorderen sehr angenehm.

Die Fenster waren wesentlich größer als in anderen Flugzeugen und konnten sich automatisch oder auf Knopfdruck verdunkeln. Es gab fünf Stufen für Licht von transparent bis nachtschwarz.

Ein weiteres großes Plus ist die geringe Lautstärke im Dreamliner. Obwohl wir direkt an den Tragflächen saßen, war es im Flugzeug sehr leise im Vergleich zu anderen Maschinen.

Sogar bei den Toiletten haben die Flugzeugbauer nachgedacht und jeder, der mit einem Dreamliner fliegt, wird mir da zustimmen.

Dreamliner Flugzeugkabine

So funktioniert die Verdunkelung der Fenster

Die super schönen und für ein Flugzeug besonders großen Fenster wurden aus intelligentem Glas hergestellt und sind die neue Generation unter den Flugzeugfenstern. Zwischen den beiden Flachglasscheiben befindet sich ein unsichtbarer Flüssigkeitsfilm, der das Fenster je nach angelegter Stromspannung verdunkelt. Die übliche Verdunkelung mit Kunststoff-Jalousien gehört damit der Vergangenheit an.

Zusätzlich reduziert das intelligente Glas die Hitzeentwicklung am Fenster und entlastet dadurch das Klimasystem des Flugzeugs.

(Quelle Auto.de, Magazin, Wirtschaft)

Wunderschöne große Fenster

Weitere technische Details von Boing

Der 787 Dreamliner zeichnet sich durch bahnbrechende Technologien in einem komplett neuen Flugzeugdesign aus.

  • Passagierzahl (787-8): 242
  • Reichweite (787-8): 13.620 km
  • Geschwindigkeit: Mach 0,85
  • 20 Prozent weniger Treibstoffverbrauch
  • 60 Prozent kleinerer Lärmteppich
  • Mehr Passagierkomfort u.a. durch höhere Luftfeuchtigkeit

    Quelle Boing Deutschland

Service und Verpflegung

Der Service bei Aeromexico war wie gewohnt freundlich, zuvorkommend und effizient. Es gab einen kleinen Erdnuss-Snack und verschiedene Getränke in kleinen Flaschen oder Dosen.

Mit eigenen Kopfhörern konnte das Boardprogramm geschaut werden, wegen des kurzen Fluges habe ich es nicht genutzt.

kleiner Snack

Wolkenfotos

Beim Landeanflug auf Mexico-City waren ganz fantastische Wolkenformationen zu sehen. Aber schaut selbst.

Mund-Nasenschutz ist verpflichtend

Als weitere Covid-19 Maßnahme musste, wie auch bereits am Flughafen, während des gesamten Fluges ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Dieser durfte nur beim Essen oder Trinken abgenommen werden.

Stand Ende Juli 2020

Mein Fazit

Es war eine tolle Erfahrung mit dem Dreamliner Boing 787-8 zu fliegen. Die Zeit verging wegen der Begeisterung sprichwörtlich wie im Flug. Die Fenster sind der absolute Hammer. Ich wünsche mir, mit einem Dreamliner die Langstrecke zu fliegen.

Ihr seid auch ein Fan vom Dreamliner oder anderen Flugzeugen? Dann schreibt mir doch einen Kommentar.

[Anmerkung: Dieser Bericht beruht auf eigenen Erfahrungen, die ich hiermit weitergeben möchte. Der Flug wurde von mir über einen Reiseveranstalter gebucht und bezahlt, es gab keine Vergünstigungen oder Absprachen bezüglich einer Beurteilung. Nur zur Sicherheit: Werbung.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.