Reiseziel Mexiko – Riviera Maya – Traumort Cenote Azul

Die Cenote Azul liegt zwischen Tulum und Playa del Carmen an der Riviera Maya. Bitte nicht verwechseln mit der Cenote Azul in Bacalar.

Was euch bei der Cenote Azul erwartet

Die Cenote Azul ist eine offene, überirdische Cenote und somit für jeden geeignet. Sie gibt Spaß für Jung und Alt mit Schwimmen, Schnorcheln, Sprüngen ins Wasser oder einfach, um die Natur zu genießen. Die Wassertemperatur ist schön erfrischend, liegt bei geschätzten 24°C und ist sehr angenehm.

Tieferer Bereich der Cenote

Umgebung der Cenote

Die Cenote Azul ist wahrlich ein magischer Ort, verzaubert sie doch ihre Besucher sofort nach dem Betreten des Geländes. Wege aus Natursteinen führen durch den Regenwald aus Bäumen, Palmengewächsen und anderen tropischen Pflanzen. Auf dem Weg zur Cenote gibt es schon kleinere Wasserstellen, die in verschiedenen Jadetönen schimmern. Sie geben einen Vorgeschmack darauf, was uns erwartet. Auch wenn es wunderschön ist, sollte der Aufenthalt zwischen den Bäumen im Schatten nicht zu lange dauern, da die Mücken recht angriffslustig sind.

Plötzlich verwandelt sich der Schatten zwischen den Bäumen in gleißendes Sonnenlicht und die Cenote Azul ist in all ihrer Schönheit zu sehen.

Warum die Cenote Azul Blaue Cenote heißt

Sofort wird klar, warum sie Cenote Azul, „Blaue Cenote“, heißt. Das kristallklare Waser schimmert in allen erdenklichen Blautönen. Auf dem Grund liegen noch die großen Platten der eingestürzten Höhlendecke. Hier über den Platten und über den versteinerten Korallen sieht das Wasser sogar türkis aus. Richtig, in einer Süßwassercenote sind versteinerte Korallen. Das zeigt uns, wo vor langer, langer Zeit der Meeresgrund war. Im flacheren Bereich der Cenote schimmert das Wasser in verschiedenen Jadetönen.

Also stellt euch bitte vor, ihr steht an der Cenote. Das Wasser leuchtet in blau-türkis-jade. Es ist so klar, dass ihr bis auf den Grund schauen könnt. Um die Cenote wächst eine grandiose Natur in strahlendem Grün. Ein absoluter Genuss für die Sinne, das Herz und die Seele. Ich habe zweimal geblinzelt, um überhaupt zu erfassen, dass diese üppige Natur echt ist.

Einer der vielen Blautöne der Cenote Azul

Einfach reinspringen

Ein großer Spaßfaktor ist ein Sprung von einer 3m hohen Klippe in das 6m tiefe Wasser. Es ist schon eine kleine Herausforderung, da es von oben so aussieht, als ob Felsen direkt unter der Wasseroberfläche wären, aber das ist nur eine optische Täuschung durch das klare Wasser.

Platsch! Sprung zu zweit ins kühle Nass.

Fisch-Spa

Eine andere spaßige und kitzelige Sache sind die kleinen Fische, die von den Füßen überflüssige Hautschuppen abknabbern. Das passiert natürlich nur, wenn ihr still stehen bleibt. Dann kommen mehrere Fischlein in verschiedenen Größen und knabbern an Zehen oder Fußsohlen. So ein natürlicher „Fisch-Spa“ ist eine tolle Attraktion und sorgt für den ein oder anderen Lacher. Wenn ihr genug habt, einfach wegschwimmen. Aber Achtung, manchmal können die Fische gar nicht genug bekommen und machen weiter, sobald ihr wieder stillsteht.

natürlicher Fisch-Spa

Schutz der Natur

Bitte aus Respekt vor der Natur kein Sonnenschutzmittel oder Insektenspray benutzten, idealerweise auch keine anderen Cremes oder Make-up.

bitte keinen Sonnenschutz verwenden

So ist die Cenote Azul leicht zu finden

Die Cenote ist leicht mit dem Auto oder Collectivo zur erreichen und liegt an der 307 von Playa del Carmen nach Tulum auf der rechten Seite hinter Puerto Aventuras (etwa 5 Minuten), von Tulum Richtung Playa del Carmen auf der linken Seite hinter Akumal (etwa 15 Minuten).

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 120 Pesos (Stand Sommer 2020), es gibt einen eigenen Parkplatz, Umkleidekabinen und Toiletten.

Meine Gedanken zur Cenote Azul

Für mich ist die Cenote Azul ein traumhaftes Ausflugsziel. Wenn ich die Augen schließe, habe ich sofort das Bild mit dem unglaublich klaren Wasser in allen Blau- und Jadetönen vor mir.

Auch möchte ich mich gerne daran erinnern, wie glücklich ich nach dem Besuch der Cenote war. Ich fühlte mich nicht nur total erfrischt und belebt, sondern auch mit viel positiver Energie aufgeladen, also ein rundum magischer Ort.

Ihr habt Lust auf die Cenote Azul bekommen und möchtet noch andere Cenoten sehen und erkunden? Dann schaut doch in meinem Artikel „Was ihr vor dem Besuch einer Cenote wissen solltet“, damit euch die Vorauswahl leichter fällt.

Über eure Erfahrungen und Tipps freue ich mich in den Kommentaren.
Unter Martinasreisewelt findet ihr mich auch auf Facebook und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.