Hotelbewertung: Hotel Europa in La Paz

Hier hatte ich viel weniger erwartet und bin deshalb sehr angenehm überrascht. Zugegeben, die Lobby sowie die Einrichtung der Zimmer haben ein wenig den Stil der 80er in ihren Anfängen, also nach heutigen Begriffen schon wieder Retro. Nichtsdestotrotz ist das Zimmer komfortabel, hat drei bequeme Betten und sogar einen Flachbildfernseher mit US-amerikanischen Programmen und das Bad ist riesig. Hier möchte ich hervorheben, dass das Bad mit seinen hochweißen Kacheln blitzeblank geputzt ist und für uns ein großes Stückchen Markenseife bereitliegt. Es gibt außerdem sehr große weiße und flauschige Badehandtücher und für Bolivien ziemlich einzigartig – eine Fußbodenheizung im Bad.  Die Hausdame bringt abends immer ein paar Bonbons als Betthupferl vorbei. Irgendwie süß.

großes Zimmer mit drei bequemen Betten
großes Zimmer mit drei bequemen Betten
mit Schreibtisch und Sitzecke
mit Schreibtisch und Sitzecke
weißes Bad auf Hochglanz poliert
weißes Bad auf Hochglanz poliert

Das Hotel liegt sehr zentral, die Hauptstraße erreicht man in wenigen Gehminuten und wer diese bergauf laufen mag, kommt dann irgendwann am Hexenmarkt an. Man kann sich aber auch völlig problemlos und in unserem Fall auch gefahrlos, ein Taxi nehmen. Hier wurde ja im Voraus sehr bange gemacht. La Paz sei ja soooo gefährlich. Dies kann ich zu keiner Zeit feststellen. Die Einwohner von La Paz begegnen uns alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Blick auf das Hotel Europa vom Mirador Killi Killi
Blick auf das Hotel Europa vom Mirador Killi Killi
Zimmeraussicht auf die Kirche in der Nebenstraße
Zimmeraussicht auf die Kirche in der Nebenstraße

So übrigens auch die Mitarbeiter im Hotel. Sei es Geldwechsel, der Wunsch nach einem weicheren Kissen oder eine kleine Reparatur am Badezimmerfenster. Alles wird prompt erledigt. Für den kleinen Hunger am Abend gibt es im Frühstücksraum Burger und andere kleine Gerichte. Wer richtig essen gehen möchte, kann dies im Hauptrestaurant tun. Das Frühstück ist auch gut. Eieromelettes werden frisch von einer Köchin zubereitet. Alles andere kann man sich am Buffet selber nehmen.

Lobby
Lobby
Lobby
Lobby
Lobby
Lobby

Noch eine nette Aufmerksamkeit: Beim Einchecken bekommen wir Getränkegutscheine für die Lobbybar. Ich habe mir einen typischen bolivianischen Cocktail bestellt. Wie sich herausstellt sehr hochprozentig und das bei der Höhenlage von La Paz. Beim nächsten Mal bestelle ich mir lieber einen Tee…

 

6 Gedanken zu „Hotelbewertung: Hotel Europa in La Paz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.